Einladung: Kunstspaziergang und GesprÀch Neu Olvenstedt, Do., 12. Sept. 2013

Einladung zum Kunstspaziergang und GesprÀch Neu Olvenstedt
Donnerstag, 12. September 2013

– 16 Uhr Treff am Brunnen „Der WasserlĂ€ufer“, Marktplatz Olven 1, Magdeburg – Neu Olvenstedt
– 17:00 GesprĂ€ch im „MĂŒhlenclub“, Spielwagen e.V., DĂŒppler MĂŒhlenstraße 25, 39130 Magdeburg

Darf man einen Nutzwert von Kunstwerken im öffentlichen Raum feststellen? Oder: Können Skulpturen einen Stadtteil retten?
Der Stadtteil Neu Olvenstedt hat es in sich. Besonders im Sommer zeigt sich das Quartier von seiner besten Seite. Wohnen in Neu Olvenstedt bedeutet auch Leben im GrĂŒnen und zugleich durch eine direkte Straßenbahnverbindung nah an der Innenstadt und mit kurzen Wegen schnell auf der Autobahn. WĂ€hrend der Stadtteil in der Vergangenheit oft
mit negativen Schlagzeilen von sich reden gemacht hat, lÀsst sich heute bereits sein Entwicklungspotential ablesen.

Eine besondere Rolle spielen dabei die Kunstwerke im Quartier. Wenn GebĂ€ude abgerissen werden, verschwinden die daran angebrachten Bilder. Zugleich kĂŒnden stehen gebliebene Skulpturen als einzige Konstante von den gewohnten Raumstrukturen. Durch die VerĂ€nderung des Stadtteils Ă€ndert sich auch das Umfeld fĂŒr Skulpturen, Brunnen und Bilder. Was bedeutet das fĂŒr die Wirkung der Kunstwerke? Was Ă€ndert sich in der Wahrnehmung dabei? Vermitteln die Kunstwerke noch das, was sie einst vermitteln wollten?

Ein Kunstspaziergang ist Auftakt des Projekts Kunst Neu Olvenstedt der KĂŒnstlerin Dagmar Schmidt fĂŒr die Landeshauptstadt Magdeburg. Die in 2012 begonnene Veranstaltungsreihe fortsetzend beginnt dieser Kunstspaziergang mit einem kleinen Rundgang durch Neu Olvenstedt und lenkt den Blick verstĂ€rkt auf die Zukunft der Kunstwerke im Stadtteil. Die Diskussion greift mögliche Chancen auf und soll in einem GesprĂ€ch im MĂŒhlenclub (direkt an der alten DĂŒppler MĂŒhlenruine) anschließend vertieft werden.

Der Magdeburger KĂŒnstler Bruno Groth, der Stadtteilmanager Stefan Köder und die KĂŒnstlerin Dagmar Schmidt (mfi Preis Kunst am Bau 2006) laden Sie ein, gemeinsam Fragen zur Kunst in Neu Olvenstedt zu erörtern und ihren Perspektiven nachzugehen. Dabei dĂŒrfen Sie sich durchaus auf Überraschendes gefasst machen.
Dagmar Schmidt

Kontakt:

– Dagmar Schmidt, Tel. 0171-4064779, mail(Ă€t)dagmarschmidt.eu, www.dagmarschmidt.eu

– „BĂŒro fĂŒr Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt“, Stadtteilmanagement und Stadtumbau, Stefan Köder, Internationaler Bund (IB), Scharnhorstring 38, 39130 Magdeburg, Tel. 0391 – 55 923 715, Mobil 0160 – 589 41 47, stefan.Koeder(Ă€t)internationaler-bund.de

Der Kunstspaziergang findet auf alle FĂ€lle statt, auch bei Regenwetter – dann werden wir schneller einen trockenen Unterschlupf im MĂŒhlenclub suchen. Bitte zur Sicherheit dem Wetter angepasste Kleidung oder einen Regenschirm und gute Laune mitbringen… 😉

Zeitungsartikel dazu in der Volksstimme (Lokalteil, Mitte 08/2013):

Presseartikel_Volksstimme_Lokalteil_Mitte082013_

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.