Neu Olvenstedt: Sommerfest verschoben, Brunnen bekommen wieder Wasser

Sommerfest wird verschoben: Wie die „BĂŒrgerinitiative Olvenstedt e.V.“ bekannt gibt, muss das fĂŒr den Sa., 22.6.2013 geplante Sommerfest auf Olven 1 wegen Hochwasser-Nachwirkungen leider verschoben werden. Neuer Termin ist wahrscheinlich im August und wird noch bekannt gegeben (dann in der Volksstimme oder auf der Internetseite der BI, siehe dazu unsere „links“-Seite) , s. auch Beitrag von Herrn Gehrmann (GWA-Sprecher + BI Olvenstedt) dazu unter „Termine Termine“ weiter unten!.

Aber weiter gibt es auch gute Nachrichten fĂŒr den Stadtteil, fĂŒr alle Brunnenliebhaber in Olvenstedt und fĂŒr alle wasserbegeisterten Kinder – pĂŒnktlich zur nun richtig anfangenden Sommerzeit!

Denn der „Kugelbrunnen“ auf der Marktbreite sprudelt nun schon wieder – und wird schon rege zum Planschen und AbkĂŒhlen sowie als schattiger Ruheplatz durch die Nachbarschaft genutzt. Dank dafĂŒr einer Fachfirma fĂŒr Brunnenbau, die den Betrieb fĂŒr 2013 ermöglicht.

Weiter hat die Wohnungsgenossenschaft „Post und Energie eG“ zugesagt, den Betrieb des Brunnens „Der WasserlĂ€ufer“ auf Olven 1 finanzieren zu wollen (vom KĂŒnstler Klaus F. Messerschmidt, 1992). Die Genossenschaft ist aktuell selber noch voll mit Hochwasser-Nacharbeiten beschĂ€ftigt, versucht aber dass der Brunnen ab Ende kommender Woche angestellt wird (Danke dafĂŒr an die Post und Energie-Genossenschaft fĂŒr das Sponsoring und die Stadtgartenbetriebe Magdeburg fĂŒr die Brunnenpflege).

Nun werden noch Spenden oder TeilbetrĂ€ge fĂŒr den Brunnen „Spielende Kinder“ (von Heinrich Apel, 1991) gesucht, dieser steht im Brunnenstieg / Neu Olvenstedt. Anfragen bzw. Angebote dafĂŒr nehmen die Stadtgartenbetriebe Magdeburg sowie das Stadtteilmanagement Neu Olvenstedt entgegen.

 

„Die mystische Seite von Neu Olvenstedt erleben…“: Kunst-Rundfahrt am Mi., 12. Juni

Es wird wieder eine gefĂŒhrte Tour durch den Stadtteil Neu Olvenstedt mit dem Thema „Kunst im Stadtteil: Die mystische Seite von Neu Olvenstedt erleben…“ geben: Am Mittwoch, 12. Juni 2013!

Treffpunkt ist um 16:30 Uhr am Haupteingang des Erich-Rademacher-Freibades, Johannes-Göderitz-Straße 113, 39130 Magdeburg. Dort finden wir uns gegenĂŒber der Stahl-Skulptur “Windspiel” (von Wilfried Heider, 1997) zusammen und 
 los gehts!

Wir fahren diesmal mit dem Rad(!), es wird eine gefĂŒhrte Tour mit dem radelnden und ehrenamtlichen StadtfĂŒhrer Peter Bergfeld werden.

Organisiert wird die Rundfahrt vom “BĂŒro fĂŒr Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt” (Stadtteilmanagement). Sie findet in Kooperation mit dem aktuellen “Mystique”-Projekt des Kulturanker e.V. statt und eine UnterstĂŒtzung durch den ADFC ist angefragt. Neben der Kunst und Kunst am Bau wird es auch um die BerĂŒcksichtigung der FußgĂ€nger- und Radfahrerbelange sowie Barrierefreiheit im Stadtteil gehen.

Im Anschluss ab ca. 17:45 findet noch eine offene GesprĂ€chsrunde mit KĂŒnstlern, Kunstinteressierten und Akteuren statt. Der genaue Ort dafĂŒr wird noch bekanntgegeben, wahrscheinlich am Pinguin-EiscafĂ© auf Olven 1. Hier ist eine Teilnahme auch ohne Rad möglich 😉

Die Veranstaltung ist kostenfrei! Eine Anmeldung wÀre schön ist aber keine Bedingung, bei stÀrkerem Regen wird die Tour auf den Do., 20.6., 16:30 verschoben.

Eine virtuelle Kunsttour durch Neu Olvenstedt, zusammengestellt von Peter Bergfeld, findet sich auch auf dieser Webseite unter “projekte” oder hier: http://www.lebendige-nachbarschaften.de/?page_id=453

Kontakt, Anmeldung und mehr Informationen:
BĂŒro fĂŒr Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt (IB),
Scharnhorstring 38, 39130 Magdeburg – Neu Olvenstedt,
Telefon: 0391- 55 923 715, Mobil: 0160 – 589 41 47
Email: Stefan.Koeder(Ă€t)internationaler-bund.de
www.lebendige-nachbarschaften.de