Neujahresempfang f├╝r Neu Olvenstedt „Soziales + Kunst“ am 15.1.2013

Bild

Kunst Neu Olvenstedt, Postkarte vorne (k├╝nstlerische Gestaltung Dagmar Schmidt)

Kunst Neu Olvenstedt, Postkarte vorne (k├╝nstlerische Gestaltung Dagmar Schmidt)

 

EINLADUNG ZUM NEUJAHRESEMPFANG AM 15.1.2013:

„Soziales + Stadtumbau + Kunst und Kultur in Neu Olvenstedt“

am Di., 15.1.2013, ab 16:30, im „M├╝hlenclub“ des Spielwagen e.V.,
D├╝ppler M├╝hlenstra├če 25, 39130 Magdeburg (direkt neben der D├╝ppler M├╝hle)

 

Liebe Akteure, B├╝rgerInnen und Freunde der Stadtteilkultur in Neu Olvenstedt und drumherum, wir m├Âchten Sie und Euch gerne zu unserem Neujahresempfang┬á einladen:

 

***eine Gemeinschaftsveranstaltung vom Spielwagen e.V., dem Stadtteilsender „OlvenTV“ und dem „B├╝ro f├╝r Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt (IB)“ f├╝r Stadtteilmanagement und Stadtumbau

 

***R├╝ckblick auf Projekte und Arbeiten in 2012 und Ausblick auf Zuk├╝nftiges in 2013, Projektvorstellungen, M├Âglichkeit zum entspannten Plausch,┬á Austausch und Vernetzung

 

***mit und f├╝r B├╝rgerInnen, Akteuren vor Ort, K├╝nstlerInnen, Kulturschaffenden, VertreterInnen von Politik, Wohnungsunternehmen, Verwaltung, Hochschule, Vereinen und Institutionen

 

F├╝r leibliches und kulturelles Wohl wird gesorgt sein, wer will kann gerne noch einen Beitrag f├╝rs Kuchen- und Knabber-Buffet mitbringen.

 

Wir w├╝rden uns sehr ├╝ber Ihr Kommen freuen! Und ├╝ber eine kurze R├╝ckmeldung w├Ąren wir dankbar, gern per Email: stefan.koeder(├Ąt)internationaler-bund.de

Wir w├╝nschen allen LeserInnen noch sch├Âne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

 

 

Stefan K├Âder, „B├╝ro f├╝r Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt (IB)“

 

Postkarte hinten, mit Beschreibung der Kunstwerke (k├╝nstlerische Gestaltung Dagmar Schmidt)

Postkarte hinten, mit Beschreibung der Kunstwerke (k├╝nstlerische Gestaltung Dagmar Schmidt)

 

 

 

Neu Olvenstedt in Wikipedia: aktueller Stand und Erg├Ąnzungen zum Thema „Kunst Neu Olvenstedt“

Im Dezember 2012 wurden die Wikipedia-Daten zu Neu Olvenstedt noch mal erg├Ąnzt und verbessert.

Somit ist der Stadtteil aktuell dargestellt und dokumentiert, auch im WorldWideWeb und in der f├╝hrenden und kostenfreien Wikipedia-Enzykopl├Ądie. Wir freuen uns!
Gl├╝ckwunsch!!! Und Danke an die Bearbeiterin und an Wikipedia!!!

-hier der Link dazu:
http://de.wikipedia.org/wiki/Neu_Olvenstedt

-hier der neue Wikipedia-Passus zum Thema Kunst Neu Olvenstedt und Kunst im ├Âffentlichen Raum in Neu Olvenstedt:

+++++++++++++++++++++++
Kunst im ├Âffentlichen Raum

Schon in der Planung des Stadtteiles war eine Gestaltung mit Kunstwerken vorgesehen, darunter Skulpturen, Brunnen, Keramikbildern sowie eine systematische Farbgestaltung der Hausfassaden. Die Neu Olvenstedter Kunstwerke sind stilistisch Repr├Ąsentanten ihrer Entstehungszeit. Zu ihren Sch├Âpfern geh├Âren die Magdeburger und sachsen-anhaltinische K├╝nstlern Heinrich Apel, Manfred Gabriel, Bruno Groth und Klaus F. Messerschmidt. Das B├╝ro f├╝r Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt m├Âchte sich auch der Wiederentdeckung dieser Kunstwerke widmen und kreative Prozesse zur Entwicklung von Neu Olvenstedt nutzen.
(auf der Wikipedia-Seite mit Foto von Klaus Messerschmidt, „Schreitender“, 1992, Brunnen auf dem Markt Olven 1)
+++++++++++++++++++++++

Ab Januar 2013 soll -ebenfalls bei Wikipedia- eine dataillierte Aufstellung und Katalogisierung der Kunstwerke in Neu Olvenstedt erscheinen. Wir k├Ânnen gespannt sein und freuen uns schon darauf!

M├Âglichkeiten von Zwischnnutzungen / Leerstandbelebung / 2nd Hand Spaces / Stadtentwicklung

Liebe Stadtentwicklungs- und Stadtteilarbeit-Interessierte,

hier noch die Dokumentationen zweier Veranstaltungen zu den M├Âglichkeiten von Zwischnnutzungen, Leerstandbelebung, „2nd Hand Spaces“ und Stadtentwicklung:

—————————-
Ein erster interessanter link und Dokumentation zu diesem Thema:

die Kongressdokumentation „2nd hand spaces – Die Nutzung vakanter Orte als partizipative Praktik“ und Audios steht jetzt online unter:
http://www.zzz-bremen.de/internationaler-kongress-2nd-hand-spaces-dokumentation

von der ZZZ ZwischenZeitZentrale
Ein Pilotprojekt der Nationalen Stadtentwicklungspolitik des BMVBS/BBSR
mehr dazu: http://www.zzz-bremen.de
——————————-

Hier die zweite Zwischennutzungs-Veranstaltung vom Nov. 2012, mit Text und weiteren Informationen:

(…) wir laden Sie ein zu einem Vortrags- und Gespr├Ąchsabend in die Magdeburger Neustadt ein und bitten Sie, die Einladung an Interessierte weiterzureichen:

Was? Zwischennutzung als Chance f├╝r leere L├Ąden und R├Ąume in der Magdeburger Neustadt Wann? Montag, den 26.11.2012 um 18.30 Uhr
Wo? Moritzstra├če 2a in der Magdeburger Neustadt im leer stehenden Ladengesch├Ąft (ehem. Expert Breske)

Frau Schulten von der Zwischennutzungsagentur Wuppertal referiert ├╝ber ihre Erfahrungen und der Verein KanTe e.V. sowie Vertreter weiterer Magdeburger Projekte berichten ├╝ber kulturelle Zwischennutzungen in Magdeburg.

Zwischennutzungen beleben lange leer stehende L├Ąden, Gewerber├Ąume oder ganze Geb├Ąude und r├╝cken sie damit ins ├Âffentliche Bewusstsein.

Die (Zwischen-) Nutzer k├Ânnen f├╝r geringes Entgelt Kulturprojekte, Existenzgr├╝ndungen oder neue Arbeits- und Projektformen ausprobieren und die Eigent├╝mer werden von einem Teil der Kosten entlastet. Zwischennutzungen beugen Verwahrlosung und weiterem Verfall der Geb├Ąude vor, erschlie├čen neue Vermarktungswege und Nutzungspotentiale und haben eine positive Ausstrahlung auf das Quartier.

Wie k├Ânnen Zwischennutzungen in ihrer ganzen Vielfalt als Chance f├╝r leer stehende L├Ąden und Gewerber├Ąume genutzt werden? Wie k├Ânnen Eigent├╝mer dieses Instrument aktiv nutzen und als Partner f├╝r interessierte Nutzer gewonnen werden?

Wir laden Sie herzlich ein, mit Frau Schulten von der Zwischennutzungsagentur Wuppertal und der Eigent├╝mergenossenschaft ├ľlberg eG sowie Vertretern Magdeburger Zwischennutzungsprojekte zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen und neue Ideen f├╝r die Neustadt auf den Weg zu bringen.

mehr Infos:
http://www.neustadt-aktiv.de/Neues/