Veranstaltungshinweis: „Die Zukunft der Platte“ – Vortrag und Diskussion mit Nico Grunze, Do., 25.10., 18:30

„Die Zukunft der Platte“ – Vortrag und Diskussion
Die ostdeutschen Großwohnsiedlungen – zwischen Abriss und Aufwertung

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 18:30 Uhr | Vortrag und Diskussion in Magdeburg mit und in der Universitätsbibliothek (Gebäude 30), Nähe Pfälzer Platz

Die ostdeutschen Großwohnsiedlungen – zwischen Abriss und Aufwertung

In der ehemaligen DDR sind auf der Grundlage von Wohnungsbauprogrammen zahlreiche Neubaugebiete in industrialisierter Bauweise entstanden. Insgesamt wurden circa 160 Siedlungen mit mehr als 2.500 Wohnungen (sogenannte GroĂźwohnsiedlungen) errichtet. Durch den ĂĽberdurchschnittlichen Standard der Wohnungen und die gute Ausstattung mit sozialer Infrastruktur galten die Siedlungen bis zur Wende 1989 als beliebte Wohnquartiere.

Der wirtschaftliche Strukturbruch und soziale Wandel ab Anfang der 1990er Jahre mündete in Arbeitslosigkeit, Geburtsrückgänge und Abwanderungen. Die Großwohnsiedlungen sind in besonderer Weise davon betroffen und in zahlreichen Städten der neuen Bundesländer unter starken Druck geraten. Ein zentrales Merkmal waren rasant zunehmende Wohnungsleerstände und der Abriss von rund 300.000 Wohnungen bis zum Jahr 2010. Dennoch blieben knapp 90 Prozent der Wohngebäude in industrialisierter Bauweise bis heute erhalten.

Der Vortrag verfolgt das Ziel verschiedene Entwicklungen von ostdeutschen GroĂźwohnsiedlungen in der Zeit zwischen 1990 und 2010 zu skizzieren. Insbesondere vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und der sozialen Segregation werden Fragen zu den Perspektiven der ostdeutschen GroĂźwohnsiedlungen gestellt.
Mit Nico Grunze (Referent für Städtebau und Wohnungspolitik der Fraktion DIE LINKE im Bundetag)


mehr Informationen zum Vortrag und RLS-Kontakt Magdeburg: Gabriele Henschke, Leiterin RLS RegionalbĂĽro Sachsen-Anhalt, Ebendorfer Str.3, 39108 Magdeburg, Tel.: 0391-25191475