Aktualisierte Quartiersvereinbarung fĂŒr Neu Olvenstedt 2012 veröffentlicht

Seit dem 27.08.2012 ist die aktualisierte Quartiersvereinbarung fĂŒr Neu Olvenstedt im Internet einzusehen unter:

www.magdeburg.de\bĂŒrger+stadt\leben in magdeburg\Planen,Bauen,Wohnen\Stadtentwicklung\stadtumbauportal\Quartiersvereinbarung Neu Olvenstedt

Die aktualisierte Quartiersvereinbarung ist auch unter „links“ auf dieser Website aufgefĂŒhrt.

Zu den Änderungen der Quartiersvereinbarung wird es voraussichtlich eine Veranstaltung am Mi., 14.11. um 17.30 Uhr geben, im KJH „KĂŒmmelsburg“ (ehem. KJFZ Weiberkiste-Weizengrund), Am Rennebogen.

Mehr Informationen dazu sind vom Stadtplanungsamt, dem BĂŒro von Herrn Burckhardt Lischka (MdB, SPD), der BĂŒrgerinitiative Olvenstedt e.V. und dem „BĂŒro fĂŒr Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt“ erhĂ€ltlich.

Neues mögliches Entwicklungsprojekt fĂŒr den Stadtteil: URBACT-Projekt „RE-BLOCK“

URBACT-Projektidee „RE-Block“: zukunftweisender Stadtumbau von Großraumsiedlungen fĂŒr die Entwicklung von grĂŒnen, lebendigen und sozialen Nachbarschaften

Bei diesem europĂ€ischen Erfahrungsaustausch geht es um die soziale und bauliche Erneuerung und Stabilisierung von Großwohnsiedlungen.

Mehr zu dem URBACT-Projekt „EU-Netzwerk RE-BLOCK“ ist unter folgender Website einsehbar:
http://urbact.eu/en/projects/disadvantaged-neighbourhoods/re-block/homepage/

An dem Netzwerk sind bisher ein Stadtbezirk aus Budapest (Projektleiter – Lead Partner, Projektexperte – Lead Expert), Malaga, Komotini (Griechenland), Iasi (RumĂ€nien) und Gelsenkirchen mit der Siedlung Tossehof (Förderung im Rahmen Stadtumbau West) beteiligt.

Neben der inhaltlichen PrĂ€zisierung der Fragestellungen des Netzwerkes geht es auch um die Erweiterung von bisher 5 auf 10 StĂ€dte. Die Erfahrungen und noch offenen Fragestellungen in Ostdeutschland sind z.T. deutlich verschieden von der Praxis in Westdeutschland und deshalb wurde im Netzwerk verabredet, dass sich die Stadt Gelsenkirchen um die Ansprache einer Stadt in Ostdeutschland kĂŒmmert.

Mit dem Beispiel der Großsiedlung Neu Olvenstedt, die nach wie vor Schwerpunkt im Stadtumbauprozess ist, könnte auch Magdeburg an dem Projekt teilzunehmen. In Neu Olvenstedt wurden zahlreiche Erfahrungen im Bereich der Wohnumfeldverbesserung und Aufwertung wie auch beim RĂŒckbau/Abriss, von der Einzelmaßnahme bis hin zum flĂ€chenhaften Abriss, gesammelt. DarĂŒber hinaus wurde mit dem Abschluss einer Quartiersvereinbarung als Stadtumbauvertrag und deren Fortschreibung ein neues Instrument des Baugesetzbuches exemplarisch ausprobiert. In der nĂ€heren Zukunft stehen außerdem die ersten Neubebauungen auf ehemaligen AbrissflĂ€chen an.

Dieser inhaltliche Rahmen stellt daher den Beitrag dar, den die Stadt Magdeburg mit in den Erfahrungsaustausch hineintragen könnte.
Ein erster Erfahrungsaustausch soll ab Mitte September eingeleitet werden.

Mehr Informationen zu dem URBACT-Projekt „EU-Netzwerk RE-BLOCK“ sind ĂŒber das Stadtplanungsamt und ĂŒber das „BĂŒro fĂŒr Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt“ erhĂ€ltlich. Weitere Informationen sind auf der oben genannten Website einsehbar.

Das „BĂŒro fĂŒr Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt“ unterstĂŒtzt diese Projektidee, die den Stadtteil und die Entwicklung in Neu Olvenstedt weiter voranbringen kann.

Bolz- und Streetballplatz am Torweg / DĂŒppler MĂŒhle ist neu saniert und wieder offen

Hier die Neuigkeit und gute Nachricht fĂŒr die Ferienzeit in Olvenstedt:

Der Bolzplatz- und Streetballplatz am Torweg / DĂŒppler MĂŒhle ist neu saniert und wieder offen! Ab Montag, 13.8.2012 ist er nun auch offiziell freigegeben und bespielbar.

Die Stadt Magdeburg mit dem Stadtgartenbetrieb, dem Stadtplanungsamt, den Fördermittelgebern und die Baufirmen haben tolle Arbeit fĂŒr Olvenstedt geleistet: das Spielfeld wurde mit einem Gummi-Belag komplett neu hergerichtet. Weiter gibt es stabile Tore und Körbe fĂŒr Streetball- (Basketball), Streetsoccer, Fußball- und sogar Hockey-Fans! Auch Handball kann mit den zwei vorhandenen Toren in Wechsel mit der Fußballnutzung gespielt werden. Neue BĂ€nke, fest installierte MĂŒlleimer, eine Tischtennis-Platte und der stabile Zaun runden das ganze ab. Der Platz liegt direkt neben dem „MĂŒhlenstein-Bauspielplatz“ des Spielwagen e.V. am Torweg, in der NĂ€he der alten DĂŒppler MĂŒhle.

Mehr dazu und Fotos siehe vorherigen Artikel weiter unten.

FĂŒr den September gibt es die Idee und den Wunsch, auf dem neuen Platz zusammen mit den Kinder- und Jugendclubs im Stadtteil ein kleines Freundschafts-Turnier zu veranstalten. Interessierte Spieler, Akteure und UnterstĂŒtzer sind herzlich eingeladen sich zu beteiligen. Informationen und Anmeldungen dazu sind ab Ende August ĂŒber das „BĂŒro fĂŒr Stadtteilarbeit Neu Olvenstedt“ (Tel.: 0391-55923715 oder Email: stefan.koeder@internationaler-bund.de) erhĂ€ltlich. Der endgĂŒltige Termin und Möglichkeiten sich an den Spielteams zu beteiligen wird dann auch auf der Hompage (s.u.)  und ĂŒber die jeweiligen Kinder- und Jugendeinrichtungen bekannt gegeben: www.neu-olvenstedt.de
Hier gibt es unter „projekte“ auch das aktuelle Ferienprogramm mit vielen Highlights und tollen Tagesangeboten fĂŒr die Sommerferien in Olvenstedt.

Neues von der Foto-Wanderausstellung „Nachbarschaften – Miteinander“

Die prÀmierten Bilder des Fotowettbewerbs 2012 -und auch ein paar mehr- sind in einer Ausstellung, die zur Zeit durch Magdeburg wandert zu sehen. 
Bisher war die Austellung -nach der öffentlichen PrĂ€mierung im ASZ Olvenstedt- zum Fotowettbewerb  „Nachbarschaften- Miteinander“ schon im Einkaufscenter Florapark, im Rathaus im Saal der Partnerschaften und im stĂ€dtischen Altenpflegeheim in der Göderitzstraße / Neu Olvenstedt zu besichtigen.
Vom 16. August bis zum 13. September 2012 prÀsentiert die
Stadtteilbibliothek Flora-Park die Fotoausstellung „Nachbarschaften – Miteinander“. Weitere Termine folgen!

Bolzplatz + Spielfeld am Torweg / DĂŒppler MĂŒhle fast fertig!!!

Es fehlen nur noch die Spielfeldstreifen, der Basketball-Korb und die Schlosserarbeiten fĂŒr den Ballfangzaun: dann ist der Bolzplatz und das Spielfeld am Torweg nach erfolgter Sanierung wieder einsatz- und spielbereit!

Voraussichtlich ab Mitte August werden diese Arbeiten beendet sein, wir und alle Kinder und Jugendlichen freuen uns schon den Platz wieder aneigenen und bespielen zu können.

Die Stadt Magdeburg mit dem Stadtgartenbetrieb, dem Stadtplanungsamt, den Fördermittelgebern und die Baufirmen haben tolle Arbeit fĂŒr Olvenstedt geleistet: das Spielfeld wurde mit einem Gummi-Belag komplett neu hergerichtet. Weiter gibt es stabile Tore und Körbe fĂŒr Streetball- (Basketball), Streetsoccer, Fußball- und sogar Hockey-Fans! Auch Handball kann mit den zwei vorhandenen Toren in Wechsel mit der Fußballnutzung gespielt werden. Neue BĂ€nke, fest installierte MĂŒlleimer, eine Tischtennis-Platte und der stabile Zaun runden das ganze ab. Durch eine Flutlichtanlage kann der Platz auch nach Einbruch der DĂ€mmerung genutzt werden (voraussichtlich bis max. 22:00, bitte denkt auch an die Nachbarn und Leute die dort wohnen und nehmt Abends RĂŒcksicht – Danke!).

Schön wĂ€re es natĂŒrlich, wenn der Platz durch die Kinder und Jugendlichen im Stadtteil gut genutzt wird, trotzdem wenig bis gar nichts kaputt geht und alle darauf achten. Oder dass engagierte Kicker eine Art Patenschaft fĂŒr den Platz ĂŒbernehmen?

Zum Teil wird der Platz ja schon genutzt, sobald der genaue Termin fĂŒr die Freigabe draus ist, werden wir hier oder auch ĂŒber die Volksstimme darĂŒber informieren. Wahrscheinlich in der 33.KW ab 13.8.2012? Vielleicht gibt es sogar eine kleine Einweihung mit Limo und einem netten Anfangsturnier?

Bis dann und bleibt am Ball 😉

———————————————-

Bauarbeiten Bolzplatz Torweg / DĂŒppler MĂŒhle, 1. Aug. 2012, Foto von Stadtteilmanagement Neu Olvenstedt